Schlechte Sicht: Peking muss hunderte Flüge streichen

Da fehlt einem der Durchblick: In der chinesischen Hauptstadt Peking herrscht derzeit so dichter Smog, dass hunderte von Flügen gestrichen wurden. Fast 400 Flüge fielen am zweitgrößten Flughafen der Welt aus.

Nicht einfach nur Nebel: An schlechten Tagen ist der Smog in Peking extrem stark

Peking im Smog (Foto: Bobak Ha’Eri – Creativ Commons Lizenz)

Dagegen war der Nebel der vergangenen Tage wohl eine leichte Trübung: Am zweitgrößten Flughafen der Welt Beijing Capital International Airport (BCIA) mussten am Wochenende fast 400 Flüge gestrichen werden, weil die Sicht zu schlecht war. Am heutigen Montag sind bisher 132 Inlandsflüge und fünf internationale Flüge abgesagt worden. In Untertreibungen geübt, hat die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua gemeldet, dass die Luftqualität „möglicherweise ein gefährliches Niveau“ erreichen wird. Die US-Botschaft in Peking sieht diese Niveau dagegen längst überschritten.

Foto: Wikipedia