Istanbul will größten Flughafen der Welt bauen

Gemessen an der Zahl der Passagiere will Istanbul den größten Flughafen der Welt bauen. Die Zeitung „Vatan“ berichtete am Mittwoch, dass der Airport-Neubau mit etwa drei Milliarden Euro veranschlagt ist und über eine Kapazität von 150 Millionen Passagieren verfügen soll.

Damit überträfe er den bislang größten Flughafen, den Atlanta International Airport mit 93 Millionen Fluggästen im Jahr, bei weitem. Baubeginn soll im Jahr 2014 sein. Damit versucht die Stadt auch auf die Vergabe der Olympischen Spiele im Jahr 2020 einzuwirken, denn neben Madrid und Tokio gehört Istanbul zu den letzten Bewerbern für die Endausscheidung.

Ob es dann tatsächlich zum Titel „Größter Flughafen der Welt“ reicht, bleibt fraglich, auch Dubai und Peking planen in ähnlichen Dimensionen. Und dass nicht immer alles nach Plan läuft, zeigen schon die Verzögerungen beim Bau des neuen Berliner Flughafens. Umweltverbände haben schon ihre Bedenken wegen der Abholzung von Wäldern geäußert, der Neubau würde zudem die Zerstörung einiger Dörfer bedeuten und auch bei der geplanten Verstaatlichung von Grundstücken zeichnen sich Spannungen ab.