Emirates plant neue Flugstrecke nach Taiwan

Mondfest in Taiwan

Mondfest in Taiwan – bald ohne lästiges Umsteigen erreichbar

Ab 10. Februar 2014 fliegt die arabische Airline Emirates sechs Mal pro Woche nach Taipeh. Sie bietet damit als erste Fluggesellschaft aus dem Golfgebiet Nonstop-Flüge nach Asien an.

Drei Klassen für den Nonstop-Flug nach Asien

Bisher konnten Reisende Direktflüge von Europa nach Asien nur mit KLM, Eva Air und China Airlines buchen. Im nächsten Jahr möchte Emirates das Angebot für Geschäfts- und Privatreisende erweitern. Die Airline bietet täglich neun Flüge von Deutschland nach Dubai. Nach lediglich einem Umstieg in den Vereinigten Arabischen Emiraten soll ab Februar die Reise nach Asien ohne weitere Zwischenhalte fortgesetzt werden.

Das neue Streckennetz wird mit Flugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER besetzt. Die Jets sind für drei verschiedene Klassen ausgerüstet: Privatsuiten in der First Class, Flachbett-Sitze für die Business Class und viel Beinfreiheit in der Economy Class. Auf dem Flug zum Taoyuan International Airport dürfen sich die Gäste aller Kategorien von den verschiedenen Gourmet-Menüs der Bordköche verwöhnen lassen. Außerdem werden mit dem Unterhaltungsprogramm „ice“ Filme und Videos auf Abruf angeboten.

Bildquelle: Jens Korallus/pixelio.de