Emirates: Bis 2020 größte internationale Airline?

Dubai - Skyline

Drehkreuz Dubai – wichtiger Standort für Emirates

Die arabische Luftfahrtgesellschaft mit Heimatflughafen Dubai hat sich für die nächsten sieben Jahre einiges vorgenommen. Der Präsident von Emirates Airline, Tim Clark, kündigte an, dass das Unternehmen bis zum Jahr 2020 die weltweit größte Fluggesellschaft sein will. Dieses Ziel bemisst sich an der Anzahl der Passagiere im internationalen Luftverkehr.

Erweiterung der Linien und Passagierzahlen bei Emirates

Emirates wickelt im Moment weltweit mehr als 3.200 Flüge pro Woche ab. Die Gesellschaft fliegt insgesamt 135 Destinationen in 76 Ländern an und es sollen in Zukunft noch mehr werden. Allein seit Januar 2012 hat die Airline 20 neue Strecken im Angebot. Bis zum Beginn des nächsten Jahres werden Stück für Stück die Flugziele Conakry (Guinea), Sialkot (Pakistan) und Kabul (Afghanistan) dazu kommen. Das Luftfahrtunternehmen sieht es als seine Aufgabe an, Passagiere aus der ganzen Welt über das Drehkreuz Dubai zu internationalen Zielen zu fliegen. Um diese große Anzahl an Passagieren bewältigen zu können, will Emirates seine Flotte in den nächsten sieben Jahren auf 250 Großraumflugzeuge ausbauen. Bis jetzt hat die Airline noch 53 Airbus A-380 und 64 Boeing B-777 bestellt, mit denen sie voraussichtlich über 70 Millionen Passagiere jährlich zwischen sechs Kontinenten befördern wird.

Dubai auf Kandidatenliste für Expo 2020

Ein strategisch wichtiger Partner auf dem Weg zur größten Airline weltweit ist der Dubai International Airport. Nach Angaben des Unternehmens lebt knapp ein Drittel der Weltbevölkerung in Reichweite eines Vier-Stunden-Fluges um Dubai. Mit nur einem Umstieg an diesem Drehkreuz können Passagiere quasi jede Destination weltweit erreichen. Um diesen Standpunkt zu festigen, hat sich die Stadt Dubai als Ausrichter der World Expo 2020 beworben. Damit könnte die Millionenstadt am Persischen Golf im Jahr 2020 knapp 20 Millionen Gäste auf dem Hauptstadtflughafen begrüßen und die Fluggesellschaft Emirates ihrem Ziel ein Stück näher bringen.

Bildquelle: M. Hermsdorf / pixelio.de