Emirates umrundete 2013 knapp 19.000 mal die Erde

Emirates B777 im Flug

Emirates umrundete 2013 knapp 19.000 mal die Erde

Die arabische Airline Emirates hat Jahresbilanz gezogen und kann im Jahr 2013 auf 751 Millionen Flugkilometer zurückblicken. Das entspricht knapp 19.000 Erdumrundungen. Mehr als 43 Millionen Fluggäste wurden mit den Maschinen der Emirates-Flotte zu ihrem Flugziel gebracht.

Kochen im Akkord

Die hohe Zahl an Flugkilometern und die damit verbundene hohe Zahl an Passagieren, erfordert die Bereitstellung von ausreichend Mahlzeiten und Snacks an Bord. Demnach ist die Airline auch Großanbieter von Mahlzeiten. Insgesamt bereitete das Team im Jahr 2013 knapp 46 Millionen Menüs vor. Der 20. Dezember überstieg dabei mit 157.308 Mahlzeiten den Tagesrekord vom 1. März, an dem 9.586 Mahlzeiten vorbereitet wurden.

Flottenerweiterung um 24 Flugzeuge

Im letzten Jahr erwarb die Emirates Airline 24 neue Flugzeuge. Bei den Maschinen handelt es sich um den Typ Airbus A380, Boeing 777 und 777-Frachter. Außerdem entstanden neun neue Flugverbindungen, dazu gehören Warschau, Algier, Tokio Haneda, Stockholm und Kabul.

„Concourse A“ – Eröffnung des A380-Terminal in Dubai

Das Highlight des letzten Jahres war die Eröffnung des „Concourse A“ im Januar. Dabei handelt es sich um das weltweit erste exklusive A380-Terminal in Dubai. Das „Concurse A“ ist ein Teilbereich des Terminal-3-Komplexes. Es besitzt 20 direkte Gate-Positionen sowie die größten First-Class- und Business-Class-Lounges der Welt.

Neue Flugzeugbestellungen für 2014

Bei der Dubai Airshow im letzten November gab die Airline bekannt, weitere Maschinen für ihre Flotte zu ordern. Diesmal läge der Fokus auf der Boeing 777X (150 Stück) und A380 (50 Stück). Die Aufträge haben einen Gegenwert von 99 Milliarden Dollar. Damit handelt es sich um die kostenintensivste Bestellung der gesamten zivilen Luftfahrtgeschichte.