• Günstig
  • Transparent
  • Persönlich
  • Deutsches Callcenter
  • Modernste Buchungstechnik
  • Starke Partner

Flugziel Riga (Lettland)

Billige Flüge von verschiedenen Flughäfen in Deutschland nach Riga

Abflughafen
Zielflughäfen
Abflugdatum
Abflugzeit:
Rückflugzeit:
Reisende
Kinder (2-11 J.)
Kleinkinder (0-23 M.)
Klasse
Route

"Die Jugendstil-Hauptstadt Europas"

Die alte Hansestadt Riga ist die Hauptstadt Lettlands und liegt am Unterlauf der Düna im Baltikum. Aufgrund der weltweit einzigartigen Qualität seiner über 800 Jugendstilbauten und wegen seiner Holzarchitektur aus dem 19. Jahrhundert wurde die mit ca. 700.000 Einwohnern größte Metropole der baltischen Staaten im Jahre 1997 in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Die Altstadt Vecriga ist das historische Zentrum und besticht durch ihren mittelalterlichen, festungsähnlichen Kern, der im Halbkreis von breiten Boulevards umringt wird. Die auf dem Reißbrett entworfenen Neustadt wird durch einen Stadtpark und dem Kanal Pilsetas Kanals von ihr getrennt.

Zentrum der Altstadt ist der Marktplatz (Ratslaukums) mit dem Schwarzhäupterhaus (mit gotischem Ursprungsbau und einer Fassade aus der Zeit der Renaissance) sowie dem Rathaus (Rigas Ratsnams). Mitten auf dem Platz steht die Statue des Heiligen Roland. 90 m hoch reckt sich der Turm des Domes mit seinen zwei Mittelschiffen aus dem 14. und 15. Jahrhundert in den Himmel Rigas, 1225 erstmals erwähnt die katholische Kathedrale Jakobskirche und aus dem Jahre 1209 die Petrikirche. Im Rigaer Schloss, ab 1330 als Festung für den Schwertbrüderorden errichtet, ist der Sitz des Staatspräsidenten von Lettland, in der Saeima, im Stil eines florentinischen Palastes im Jahre 1867 errichtet, tagt das Parlament. Weitere historische Bauwerke sind das 1852 erschaffene Gebäude der Rigaer Börse, der Konventhof mit Ursprüngen aus dem 13. Jahrhundert und das zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert erbaute Ensemble der Drei Brüder.

Von den Überresten der alten Stadtmauer existiert noch der Pulverturm aus dem Jahre 1650, sehenswert auch die Gebäude der Kleinen und Großen Gilde, das Dannensternhaus, das Mentzendorffhaus von 1695 und das Schwedentor. Das Freiheitsdenkmal, von Karlis Zale als Obelisk mit einer weiblichen Allegorie der Freiheit 1935 errichtet, liegt auf halbem Wege zwischen Alt- und Neustadt. In diesem Stadtteil und im besonderen in den Straßen Elizabetes iela und Alberta iela drängen sich eine Vielzahl repräsentativer Gebäude mit Jugendstilfassaden, zumeist Arbeiten von Michail Eisenstein. An die Zeit der Jahrhundertwende erinnern das Nationaltheater, die Nationaloper, die Lettische Kunstakademie und das Universitätsgebäude. Im neobyzantinischen Stil entstand in der Neustadt zwischen 1876 und 1884 die Orthodoxe Kathedrale, im südlich gelegenen Stadtteil Maskavas forstate (Moskauer Vorstadt) liegt der Zentralmarkt in ehemaligen Zeppelinhallen, die protestantische Jesuskirche und der im stalinistischen Zuckerbäckerstil erbaute Kultur- und Wissenschaftspalast, in der Pardaugava alte Holzhäuser.

Sie sehen, ein Stadtrundgang durch Riga ist wie eine Zeitreise von Ursprüngen im 13. Jahrhundert, als Bremer Kaufleute die Stadt gründeten, bis zu eintönig grauen Plattenbauten aus sowjetischer Besatzungszeit. In der "Singenden Revolution" erlangten die Letten 1990/91 ihre Unabhängigkeit, und seitdem geht ihr Blick nur nach vorne. Englisch und Deutsch als Sprachen sind ebenso wie Lettisch und Russisch überall in den Straßen zu hören, man findet Edelboutiquen, Designershops, lauschige Kaffeehäuser und Gourmetrestaurants.

Da es in Riga im Sommer lange hell bleibt, trifft man sich gerne unter freiem Himmel. Zahlreiche Bars und Clubs garantieren ein brodelndes Nachtleben. Manchmal denkt man beim Bummel übers Kopfsteinpflaster und beim Blick in Läden in alten Fachwerkhäusern, die Zeit wäre stehengeblieben. Gleichzeitig isst man Sushi und Pizza, sprudelt über mit neuen Design- und Modeideen oder surft in Internetcafés. Lohnenswert ein Besuch des Lettischen Okkupationsmuseums mit Zeugnissen aus deutscher und sowjetischer Besatzungszeit, des Museums für ausländische Kunst, des Lettischen Kunstmuseums und des Rigaer Motormuseums. Einen Ausflug wert ist auf jeden Fall das Seebad Jurmala mit langem, weißem Strand, belebter Promenade und alten Holzvillen. Mit der Eisenbahn Elektrischka ist man, vorbei an Pinien- und Kiefernwäldern, nach 35 Fahrminuten am Ziel.

Gute 4-Sterne-Hotels wie z.B. das Hotel Bellevue & Spa, das Radisson Blu Latvija oder das Domina Inn Riga sind ebenso wie das Mittelklassehotel Albert preiswerte Adressen, um sich zu erholen. Das 5-Sterne-Hotel Grand Palace in der Altstadt, Tourisenklassehotels wie das Dodo, das Metropole oder das Konventa sind ebenso wie Budget Hotels, Hostels und Pensionen weitere Übernachtungsmöglichkeiten.

Schon jetzt wurde Riga zur Kulturhauptstadt Europas 2014 ernannt. Buchen Sie eine Städtereise bei www.fluege.com, tauchen Sie ein in die Geschichte, genießen Sie Natur und lassen Sie sich vom Flair einer pulsierenden Großstadt begeistern.

fluege.com - Servicenummer
Akzeptierte Zahlungsarten:

bild der akzeptierten Zahlungsmittel

Fluege.com ist eine Seite der RMK Nurflug.de GmbH.
© Flüge billig buchen, Billigflüge vergleichen - 2016 RMK Nurflug.de GmbH. Alle Rechte vorbehalten.