Billige Flüge nach Thessaloniki

Ein Flug nach Thessaloniki führt Hellasreisende auf direktem Wege in die nordgriechische Landschaft Makedonien. Von Süddeutschland aus beträgt die Dauer solch eines Fluges gerade einmal knappe zwei Stunden. Bereits aus dem Airbus heraus erblicken Sie in der Regel die markanten Gebirgszüge des Pindos, des Olymp und der Rodopen. Der Flug nach Thessaloniki bringt Sie zudem mitten hinein in eine äußerst geschichtsträchtige Region, denn von hier aus unternahm der berühmte Welteroberer Alexander der Große seine historischen Feldzüge.

Die Stadt Thessaloniki selbst ist voller Märkte und Museen. Auf ihrem höchsten Punkt thront eine weithin sichtbare byzantinisch-osmanische Zitadelle. Auch die mittelalterliche Stadtmauer ist noch bestens erhalten. Außerdem hat die Metropole eine hervorragende Lage günstig am Meer. Respekteinflößend ragt der etwa 3.000 Meter hohe Olymp aus den Fluten des Thermäischen Golfs. Etwa 500 Jahre stand die Ortschaft unter türkischer Herrschaft. Erst um 1913 ging sie endlich wieder ins griechische Herrschaftsgebiet über. Bis zum Zweiten Weltkrieg galt sie als "Zweites Jerusalem", denn nach wie vor bestand Ihre Bevölkerung vornehmlich aus Türken und Juden. Heute ist die Hafenstadt als Tor zum Balkan bekannt, da sie einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt für den Handel mit osteuropäischen Staaten darstellt.

Lieben Sie die Natur und möchten gerne seltene Tierarten aus nächster Nähe bestaunen? Dieser Wunsch ist durch einen Flug nach Thessaloniki problemlos und schon recht billig erfüllbar. Unweit der Stadt erstreckt sich der im Jahr 1932 künstlich geschaffene Kerkini-Stausee. In seinem Gebiet lassen sich Bootstouren reservieren, die Ihnen die reiche Artenwelt seiner Gefilde näher bringen. Fischotter und Bienenfresser, Falken und Adler sowie auch Störche haben an den Wassern des Kerkini-Sees ihr zu Hause gefunden. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit geführte Wanderungen entlang seiner Ufer zu buchen. Informieren Sie sich doch einfach einmal online.
Die Hotels in den umliegenden Dörfern haben sich voll und ganz auf die Bedürfnisse von Naturfreunden spezialisiert. Selbst in den Tavernen werden fast ausschließlich natürliche Produkte auf den Tisch gebracht.