• Suche
  • Preisliste
  • Buchung
  • Bestätigung
Hin- und Rückflug

Aruba - Karibikfeeling an Puderzuckerstränden

Schon der Name dieser kleinen Karibikinsel klingt nach relaxtem Urlaub an traumhaften Buchten: Aruba … Dabei gilt: Die niederländische Insel ist mit gerade einmal 184 qkm relativ überschaubar, aber dennoch kommt hier im Urlaub garantiert nie Langeweile auf. Kein Wunder bei den grandiosen Eindrücken, die einen auf Aruba erwarten.

Ein Fest für die Sinne: Die Schattierungen des Meeres 

Besonders typisch für die niederländische Karibikinsel sind die urigen Divi-Divi-Bäume mit ihren schirmartigen Baumkronen. Wer genau hinsieht, entdeckt, dass alle diese Bäume sich nach Südwesten neigen. Grund dafür ist die stete frische Brise des Passatwindes, sodass man auf Aruba selbst an heißesten Tagen die „Coolness“ bewahren kann. Mächtige Palmen und Aloepflanzen prägen die Landschaft der überwiegend flachen Insel, die vor der Küste Venezuelas liegt.

Doch das eigentliche Highlight von Aruba, weshalb es unzählige Urlauber immer wieder auf das kleine Eiland zieht, ist das außergewöhnliche Zusammenspiel von grandiosen karibischen Küsten und einem glasklaren Meer. Während der Osten der maximal 30 km langen und maximal 9 km breiten Insel teilweise durch eine bizarre Felsküste mit idyllischen Buchten geprägt wird – einstmals von der Brandung geschaffen, fasziniert der Westen mit schneeweißen Sandstränden wie aus dem Bilderbuch. Hier den Tag zu verträumen ist ein absolut paradiesischer Luxus!

Denn komplettiert wird diese unnachahmliche Szenerie durch das weite Meer, das sich rings um Aruba ebenfalls von seiner besten Seite zeigt. Baden Sie im angenehm warmen, türkisen Wasser der kristallklaren Lagunen, in denen bunte Korallenriffe unter der Oberfläche zu erahnen sind.  Top-Spots mit Postkartenidylle sind der Eagle Beach im Norden sowie der palmenumstandene Palm Beach. 

Natur genießen: Zu Lande und im Wasser

Besonders wenn Sie Wassersport lieben und die geheimnisvolle Welt der Meeresbewohner kennenlernen möchten, ist Aruba perfekt. Windsurfer und Kiter dürfen sich im Süden am Boca Grandi und am Bachelors Beach über beste Bedingungen für ihr Lieblingshobby freuen. Am Arashi Beach an der Nordküste oder bei Boca Catalina am Malmok Beach lässt es sich fabelhaft Tauchen und Schnorcheln.

Im Hinterland finden Naturliebhaber ein weiteres Highlight von Aruba, den Arikok-Nationalpark, der etwa 22 Prozent der Insel ausmacht. Rund 35 Kilometer Wanderwege erwarten Sie, auf denen Sie hautnah in Kontakt mit der unvergleichlichen Tier- und Pflanzenwelt kommen können.

Aruba: Tiefenentspannter Urlaub für alle Sinne

Das Motto von Aruba, das nach wie vor als Geheimtipp unter den Karibikinseln gilt, ist „easy going“, denn das tropisch-maritime Leben auf der Insel mit dem Bilderbuchwetter ist wirklich tiefenentspannt und auf besonders spannende Weise multikulturell.  Immerhin trennte sich Aruba 1986 offiziell von den Niederländischen Antillen und ist seitdem ein autonomer Landesteil des Königreichs der Niederlande.  Dies lässt sich auch an der vorherrschenden Architektur ablesen, denn diese oftmals ist ein ganz originelles Gemisch: typisch niederländische Bauweise in tropischen Pastelltönen.

Auf Aruba leben harmonisch Menschen aus 40 Nationen, wobei der Großteil ursprünglich von Afrikanern, Europäern und Caquetio-Indianern abstammt. Insofern sind auch die Sprachen, die Sie auf der Karibikinsel zu hören bekommen, außergewöhnlich: Neben der eigentlichen Sprache Papiamento kommen ebenfalls Englisch, Niederländisch und Spanisch zum Einsatz. Ein buntes Gemisch, das die Abende mit dem aufregenden Nachtleben in unzähligen Clubs und Bars zu einem hochinteressanten Erlebnis macht. Oder Sie testen einfach mal Ihr Glück in einem der höchst lebendigen Casinos vor Ort.