• Suche
  • Preisliste
  • Buchung
  • Bestätigung
Hin- und Rückflug

Bahrain - Ein Königreich aus 33 Inseln

Eine Reise nach Bahrain ist, als würde man tief in die Welten aus 1001 Nacht eintauchen. Denn Bahrain bietet orientalisches Flair vom Feinsten: Sanddünen, Meer, Sonne und in den Souks und Märkten der Duft von edlen Gewürzen. Besonders faszinierend ist der Kontrast zur Moderne, die hier ebenfalls mit glitzernden Bürohochhäusern und dem Formel-1-Rennsport vertreten ist. Das Ergebnis ist eine Mischung, die begeistert.

Orientalisches Flair genießen

Ein Flug nach Bahrain ist derzeit noch fast ein Geheimtipp für europäische Touristen, höchstens einige besonders enthusiastische Formel-1-Fans hat es bislang hierher verschlagen. Aber genau deshalb ist Bahrain das perfekte Ziel für Individualisten, die den Orient erleben wollen. Das Königreich liegt in einer Bucht im Persischen Golf, westlich von Katar und östlich von Saudi-Arabien. Bei der Hauptinsel handelt es sich um ein 48 km langes und 16 km breites Kalkplateau, das überwiegend von Sanddünen bedeckt ist. Im Zentrum dieser Insel ist der Dschabal ad-Duchan mit 135 m die höchste Erhebung, die landwirtschaftlich nutzbaren Flächen beschränken sich auf den nördlichen Küstenstreifen, der nur mit Hilfe von Grundwasser fruchtbar gehalten werden kann. Dieses wird mit artesischen Brunnen gefördert, eine uralte Tradition, die Besucher immer wieder aufs Neue fasziniert. 

Die nächstgrößeren Inseln sind Muharraq, Sitra, Amwaj, Hawar und Umm Nasan, allesamt durch Felsen geprägt. Durch den Schamal, einem feuchtheißen Wind aus Nordwesten, herrscht auf sämtlichen Inseln des kleinen Königreiches ein subtropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit, welches Auswirkungen auf die hier vorhandene Tierwelt hat. Neben Wüstenspringmäusen und Eidechsen können in Bahrain ebenfalls die mutigen Mungos existieren, die sogar den Kampf mit Kobras nicht scheuen.

In trauter Eintracht: Traditionen und Moderne

Die hiesige Wirtschaft basiert auf dem Export von Öl, Erdgas und Aluminium sowie auf Dienstleistungen, Schiffbau und Textilindustrie. Die Zentralen dieser Firmen sind zumeist in der 158.000 Einwohner zählenden Hauptstadt Manama angesiedelt. Neben ultramodernen Bürohäusern, Moscheen und Luxushotels wird das Stadtbild auch von traditioneller Kultur geprägt. Das "Bab al-Bahrain" markiert mit seinem riesigen Durchgang den Beginn eines der zahlreichen Souks von Manama. Ein Besuch dieser atemberaubenden Marktviertel ist ein absolutes Muss bei einem Flug nach Bahrain. Ein paar Schritte weiter erwarten den Reisenden dann bereits modernste Shopping Malls, ein Kontrastprogramm, wie es radikaler kaum sein kann.

Obwohl das Moderne inzwischen überall rasanten Einzug hält, findet man noch in Bahrain immer wieder auf traditionsreiche Handwerksdörfer, bunte Märkte mit Textilien und duftenden Gewürze sowie pittoreske kleine Häfen, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Highlights bei einem Flug nach Bahrain

Böse Zungen behaupten gerne, in Bahrain gäbe es kaum Sehenswürdigkeiten, doch in Wahrheit hat das kleine Königreich einiges zu bieten. Zu den Top 10 zählt etwa die Al Fateh Grand Moschee in Manama, die 7.000 Gläubigen Platz bietet und mit italienischem Marmor, indischen Türen und irländischen Teppichen prunkt.

Ein wahres Naturwunder ist der „Tree of Life“ im Naturreservat al-Areen, wo versucht wird, fast ausgestorbene Tiere und Pflanzen zu erhalten. Um den 400 Jahre alten Mesquite-Baum ranken sich zahlreiche Legenden, immerhin weiß bislang niemand, woher er das nötige Wasser bezieht. Ein Schmankerl für Geschichtsfans ist das Qal’at al Bahrain, das Fort von Bahrain. Die Überreste an diesem Ort reichen bis in die Zeit um 2.300 Jahren vor Christus zurück. Funde aus 6.000 Jahren Geschichte sind im Nationalmuseum zu bestaunen, das sich im Nordosten Manamas befindet. Im spannenden Islamischen Museum wird die älteste lateinische Kopie des Korans verwahrt.

Weitere Highlights bei einem Flug nach Bahrain sind die aus dem 8. Jahrhundert stammende Al-Khamis-Moschee, die Altstadthäuser von Muharraq (z.B. das Haus des Perlenhändlers, Bait as-Siyadi, das ehemalige Herrscherhaus oder Bait Isa bin Ali) sowie das Arad-Fort aus dem 15. Jahrhundert und die Dhau-Werft.

Geschichte, Kunsthandwerk und Kamelfarmen

Noch Lust auf weitere Erkundungstouren? Kein Problem, denn überall im Lande findet man über 170.000 prähistorische Hügelgräber, al-A'ali, ein Dorf mit vielen Töpfereien, hält sogar Königsgräber bereit. Tempel aus dem 2. und 3. Jahrhundert vor Christus bietet der kleine Ort Banar. Wenn Sie Traditionelles schätzen, können Sie Korbflechtern und anderen Kunsthandwerker in Bani Jamrah bei der Arbeit zusehen. Janabiya ist ideal, wenn Sie einmal die legendären „Wüstenschiffe“ hautnah erleben wollen, hier befindet sich eine riesige Kamelfarm. Für jede Menge Abwechslung ist also bei einem Flug nach Bahrain gesorgt!

Traumhafte Urlaubsresorts!

Lediglich natürliche Badestrände sucht man hier vergebens. Dennoch lässt es sich in den zahlreichen Resorts dank etlicher Annehmlichkeiten wunderbar urlauben. Teilweise verfügen die Anlagen über künstlich aufgeschüttete Strände, sodass Urlauber nicht auf Badevergnügen verzichten müssen. Andererseits kann man sich vielfach in großzügigen Wellness- und Spa-Abteilungen verwöhnen lassen. Unter Tauchern hat sich bereits vor längerer Zeit herumgesprochen, dass Bahrain ein wahres Traumziel ist; die Unterwasserwelt hält hier nicht nur ein Flugzeugwrack bereit, sondern zahlreiche künstliche Riffe.

Wofür Sie sich auch immer entscheiden: Die große Gastfreundschaft im Königreich wird Sie garantiert begeistern. Wenn Sie einen Flug nach Bahrain planen, sollten Sie unbedingt Preise vergleichen. Wer flexibel ist hinsichtlich des Abflugortes und einen Online-Preisvergleich nutzt, kann schnell mal mehrere Hundert Euro sparen.